Freitag, 13. Juli 2012

Rezension: Trilogie Teil 1: Splitterherz von Bettina Belitz

Autorin: Bettina Belitz
Erschienen im script 5 Verlag
Ausgabe: Gebunden
Seiten: 630 Seiten
Preis: 19,90

Inhalt von Amazon:
Es gibt genau einen Grund, warum Elisabeth Sturm nicht mit fliegenden Fahnen vom platten Land zurück nach Köln geht, und dieser Grund heißt Colin. Der arrogante, unnahbare, aber leider auch äußerst faszinierende Colin gibt Ellie ein Rätsel nach dem anderen auf, und obwohl sie sich mit aller Macht dagegen wehrt, kann sie sich seiner Ausstrahlung nicht entziehen. Bald muss Ellie einsehen, dass Colin viel mehr mit ihrer Familie verbindet, als sie sich je vorstellen könnte. Ihr Vater Leo verbirgt ein Geheimnis, das ihn und Colin zu erbitterten Gegnern macht – und das Ellie in tödliche Gefahr bringt. Dass sie mit ihren seltsamen nächtlichen Träumen den Schlüssel zu dem Rätsel in der Hand hält, begreift Ellie erst, als ihre Gefühle für Colin alles zu zerstören drohen, was sie liebt.

Meine Meinung: 
Als ich anfing das Buch zu lesen, dachte ich mir nur, schon wieder eine Vampirgeschichte, doch ich habe mich sehr gefreut als Colin gesagt hat: "Ach ihr mit euren ewigen Vampiren, als gäbe es nichts anderes."
Ich muss sagen, obwohl ich Vampire sehr mag, war ich erleichtert als ich sah, dass über Wesen geschrieben wurde, über die ich noch nie zuvor gelesen habe.

Das ganze Buch ist in der Ich-Perspektive von Ellie geschrieben, und in den Jahreszeiten Frühling, Frühsommer, Sommer und Altweibersommer unterteilt.

Keiner der Charaktere ist perfekt, weder vom Äußeren, noch vom Inneren, jeder hat seine Stärken und Schwächen.
Dadurch wirken die Personen sehr realistisch und erscheinen dem Leser sehr sympatisch.

Bettina Belitz hat eine Art die Umgebung die Ellie wahrnimmt, sehr schön zu schildern.
Als Leser kann man sich alles ganz genau vorstellen, man empfindet selbst an diesen Orten zu sein, voller Farben und voller Gerüchen.

Wegen den vielen Träumen und Wahrnehmungen von Ellie musste ich mich am Anfang des Romans durch die ersten 50 Seiten "quälen" da ich mich noch eingewöhnen musste, aber was sind schon 50 Seiten im Gegenzug zu den weiteren 580 ? 

Man darf sich keine großartigen Sexszenen wie hier erwarten, denn es war eine schöne Liebesgeschichte, die erst sehr spät im Roman aufblühte.

Mein Fazit:
Ein sehr schöner Roman, sehr empfehlenswert für jedes Alter, nicht nur für Jugendliche. 
Die Mutter meiner besten Freundin war ganz hin und her gerissen von diesem Fantasy Must-Have!


4/5 Sternen


Teil 2: Scherbenmond
Teil 3: Dornenkuss

Kommentare:

  1. hört sich toll an, schöner blog ! :)
    ich folge dir ! ♥ ich hoffe dich bald als neuen leser begrüßen zu können ! :)

    http://3words4u-iloveu.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank (:
      Ich folge dir auch, du bist mega hübsch und deine Fotos sind total schön <3

      Löschen

Ich freue mich über jede Art von Rückmeldung (:
Trotzdem bitte keine Beleidigungen, sondern konstruktive Kritik, natürlich freue ich mich am meisten über positives Feedback <3