Samstag, 14. Juli 2012

Rezension: Pretty Little Liars Band 1: Unschuldig von Sara Shepard

Autorin: Sara Shepard
Erschienen im cbt 
Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 320 Seiten
Preis: 7,95

Inhalt von Amazon:
Vier Mädchen, ein dunkles Geheimnis

Geheimnisvolle Nachrichten von einer gewissen A. versetzen Spencer und ihre Freundinnen in Angst und Schrecken. Woher kennt A. ihre intimsten Geheimnisse? Steckt dahinter Alison, die eines Tages spurlos verschwunden war?

Explosive Mischung aus Glamour und tödlichen Intrigen

Meine Meinung:
Pretty Little Liars ist eine Serie, die sehr gerne mit Gossip Girl verglichen wird, ich liebe beide Serien, sowohl die Bücherserien als auch die Filmserien, aber ich denke beide Serien haben seine Stärken und Schwächen, und man darf Pretty Little Liars nicht als Gossip Girl-Ersatz werten, denn dabei wird man entäuscht.

Ich werde euch jetzt aber meine Meinung zu dem ersten Band von Pretty Little Liars preisgeben, am Ende kann ich ja noch mal auf Unterschiede zur Serie zu sprechen kommen.

Also es gibt vier Mädels die in der Gegenwart der Geschichte die Hauptcharaktere sind. 
Die 10. Klässler Aria, Spencer, Hanna und Emily, 4 früher einmal beste Freundinnen, die sich aber aufgrund des Verschwindens ihrer Gruppenanführerin Alison, der beliebtesten Schülerin  auseinandergelebt haben.

Das erste Kapitel zeigt die Vergangenheit vor 3 Jahren, wie diese 5 Mädels eine Pyjamaparty veranstalten wollen, und Alison auf einmal verschwindet.

Alle weiteren Kapitel sind in der Gegenwart geschrieben, aus der Sicht von einem der 4 Mädchen, aber nicht in der Ich-Form geschrieben.

Der Schreibstil von Sara Shepard hat mir sehr gefallen, ich habe mir die Charaktere dank der Beschreibungen sehr gut vorstellen können.
Ich finde alle vier Protagonisten realistisch und sympatisch, jeder seine eigenen Stärken und Schwächen, und vorallem trägt jeder ein oder auch mehrere Geheimnisse bei sich.

Außerdem haben die vier Mädchen ein gemeinsames Geheimnis, welches wir im Laufe des Bandes erfahren, und welches ihnen sehr viel Angst macht.

Es hat sehr Spaß gemacht die Leben der 4 Mädchen zu verfolgen, denn die Liebe, der Alkohol und eine mögliche Versöhnung der ehemals besten Freundinnen und natürlich die Verfolgung von A. spielen hier bei eine große Rolle.

Der Charakter A. hat mir sehr gefallen, sie/er gibt der Geschichte das perfekte Feeling, denn man kriegt selber Angst von A. verfolgt zu werden.
Was mir sehr gefallen hat, ist das A. am Ende des Bandes die Leser persönlich anspricht, und eine Nachricht an uns hat. 

Ein Minuspunkt:
Ich habe noch einen negativen Aspekt, nicht an das Buch sondern an den Verlag.
Hinten, wo die Beschreibung des Buches steht, wurde meiner Meinung nach zu viel verraten, denn dort steht je ein Geheimnis zu einem Mädchen, welche in dem Buch aber erst nach und nach verraten werden. 
Deshalb habe ich auch die Amazon-Kurzbeschreibung genommen, da ich mir nicht sicher war, ob ich auch nicht zu viel schreiben würde.



Mein Fazit:
Ein sehr spannender Start in die Reihe, dadurch dass es der erste Band ist weiß man bis zum Ende nicht wer A. ist.
Sara Shepard baut eine große Spannung ein, ich will jetzt unbedingt wissen wer A. ist, denn dieser Mix aus den perfekten Leben der Mädchen und deren unglaublichen Geheimnissen macht mich einen einfach süchtig.

5/5 Punkten!                                          

Für alle die Interesse haben, hier sind EINIGE Auflistungen zu den Unterschieden zur Filmserie, die meiner Meinung aber nicht gravierend sind:

  • Die Handlung ist ziemlich anders, wie zum Beispiel das Verschwinden von Alison geschehen ist.
  • Das Aussehen der Charaktere ist in der Serievöllig anders, nur Aria wurde richtig dargestellt in der Serie. Spencer sollte blond sein, Emily sollte so blond/rothaarig sein mit Sommersprossen und Hanna sollte brünett sein. Außerdem sollte Mona platinblonde Haare haben, keine schwarzen. 
  • Emily hat mehrere Geschwister die ausgezogen sind, und eine Schwester mit der sie sich ein Zimmer teilt.
  • Die meisten Familien haben Haustiere, zum Beispiel hat Hanna einen Paris Hilton Hund^^
  • Emilys Mum mag Maya im Buch aufgrund ihrer dunklen Hautfarbe nicht, aber in der Serie scheint sie kein Problem damit zu haben.
Also mich stört es nicht das die Handlung so anders ist, man sollte sich halt drauf einstellen, das sich in der Serie viel geändert hat.
Und ich muss sagen, ich konnte mir die Charaktere vom äußeren zwar so vorstellen kann wie sie im Buch beschrieben wurden, aber ich habe sie mir weiterhin wie in der Serie vorgestellt, so gefallen sie mir viel besser.


Links die Mädels aus der Serie, rechts die aus dem Buch.


Kommentare:

  1. Hi Ich finde,dass du es cool erklärt hast! In Englnsollen wir ein Buch vorstellen & Ich hab PLL genommen,auf Engl:) Nur bei mir aufm Buch sind alle Mädels von der Serie drauf.. also denke Ich mal,dass mein Buch mehr auf die Serie basiert:) Aber ICH LIEBE PLL! & die Story ist verdammt gut.. das Buch werd ich warschl nur evtll lesen:D Kenn die Serie ja schon,aber cool das du es vorgestellt hast!

    AntwortenLöschen
  2. Die Bücher hab ich nicht gelesen, aber die Serie ist klasse !!
    Wenn du Mystery Serien magst, solltest du unbedingt The Vampire Diaries schauen ! So geil ! (aber nur auf englisch, im deutschen klingt es doof )

    Wäre cool wenn du auch mal bei meinem Blog vorbeischaust :)

    http://baddicted.blogspot.de/

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. toll geschrieben:-) weißt du wer wer auf dem titelbild ist?von dem Buch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf dem Titelbild ist Spencer.

      Löschen

Ich freue mich über jede Art von Rückmeldung (:
Trotzdem bitte keine Beleidigungen, sondern konstruktive Kritik, natürlich freue ich mich am meisten über positives Feedback <3